Autounfall, was tun?

10 Tipps beim Autounfall, darauf sollten Sie achten!

Unmittelbar nach einem Unfall

Ruhe bewaren, Warnweste anlegen, Unfallort sichern. Verletzte? Wenn ja, Rettungskräfte alarmieren, Polizei rufen. Am Ort bleiben (Unfallflucht vermeiden), Fotos machen um Beweise zu sichern

Versicherung informieren

Melden Sie den Schaden der Versicherung. Es macht auch Sinn bei Nichtverschulden die gegnerische Versicherung zu informieren. Oft melden sich die Schädiger nicht innerhalb der Fristen.

Sie sind schuldlos?

Schadenmeldung bei Versicherung des Unfallgegners. Ansprüche geltend machen (Rep-Kosten, Abschleppen, Sachverständiger, Anwalt, Mietwagen oder Nutzungsaufall, Wertminderung)

Sie sind der Unfallverursacher?

Dann tritt Ihre Haftpflichtversicherung in Kraft. Sie trägt die Schadensersatzansprüche des Unfallgegners. Sie sollten den Schaden innerhalb einer Woche melden. Entweder telefonisch oder über die Online-Formulare Ihres Versicherers..

Kaskoschaden

Auch hier gilt eine grobe Frist von einer Woche. Alle anderen Details muss der Versicherte seinen Verträgen entnehmen. Kaskofälle werden unterschiedlich je nach Vertrag abgewickelt.

Sachverständigen beauftragen

Beauftragen Sie einen Kraftfahrzeugsachverständigen Ihrer Wahl. Achten Sie darauf , dass es sich um ein seriöses Unternehmen handelt und der SV* die nötige Qualifikation besitzt. Vermeiden sollten Sie die Zusammenarbeit mit dem Gutachter der gegnerischen Versicherung.

Reparatur oder Abrechnung

Reparatur des Fahrzeugs oder fiktive Abrechnung nach Gutachten -Sie lassen Ihr Fahrzeug in einer Werkstatt Ihrer Wahl instandsetzen. Die Kosten für die Reparatur trägt die gegnerische Versicherung. -Sie rechnen den Schaden auf Basis des erstellten Schadengutachtens ab.

Mietwagen, Nutzungsausfall

Für die Zeit in der Ihr Fahrzeug repariert wird bzw. Sie sich nach einem anderen Fahrzeug umschauen (Bei Totalschaden) dürfen Sie sich einen Mietwagen nehmen. Falls Sie nicht zwingend auf ein Mietfahrzeug angewiesen sind, können Sie einen Nutzungsausfall geltend machen.

Schadensregulierung Fristen

Feste Fristen gibt es gesetzlich leider keine . Laut Rechtsprechung geht man von einer Frist zur Schadensregulierung von 4-6 Wochen aus . Diese kann sich je nach Umstand auch verzögern. Schadengutachten und Anwalt gut= schnelle Regulierung. Sachverständiger und Anwalt inkompetent= unter Umständen erhebliche Verzögerung bis zur nicht eintretenden Regulierung.

Autounfall im Ausland?

Es empfiehlt sich immer ein Anruf beim ZENTRALRUF der Autoversicherer . Rufnummer: 0800 250 2600 Auch hier gilt es: Sammeln Sie so viele Beweise wie möglich und dokumentieren Sie so viel Sie können. Falls eine Ermittlung des Schadenverursachers scheitert, können sich Geschädigte an die Verkehrsopferhilfe wenden.

Unkomplizierte Hilfe, sofort und rund um die Uhr!

Anrufen: 05246 9009040 Jetzt Email senden